Willkommen im Sport

Willkommen im Sport

Auch ›fremde‹ Sites betreuen wir gern und entwickeln sie weiter.

Manchmal geht einem die Agentur oder der Dienstleister verloren, egal, ob im Streit oder aus anderen Gründen. Auch im Fall des Projekts »Willkommen im Sport« haben wir eine bestehende Website in die Betreuung und Fortentwicklung übernommen. In diesem Fall hatte der vorherige Dienstleister bei der Wahl des CMS ein gutes Werkzeug ausgesucht, mit dem wir weiterarbeiten konnten. In Fällen einer Übernahme, gleich ob freundlich oder feindlich, sind wir bestrebt, Ihre Investition zu schützen, wenn das Sinn ergibt.
Es entsteht in der Regel ein gewisser Aufwand, eine Site in die Betreuung zu übernehmen, meist versuchen wir aber, gleich in diesem Zuge erste gewünschte Verbesserungen vorzunehmen. Es gibt natürlich auch den Fall, dass wir die Übernahme ablehnen müssen, weil die technischen Umstände, die wir vorfinden, einen Weiterbetrieb nicht sinnvoll erscheinen lassen. Das kommunizieren wir ebenso offen wie direkt und bieten gleich eine alternative Lösung an.

Mehr zum Projekt

Hier liefert der Kunde selbst das Bildmaterial aus dem Projekt. Im Einzelfall helfen wir bei der Bearbeitung und unterstützen mit redaktioneller Arbeit.

Startseite

Willkommen im Sport Startseite

Das Projekt

Das Projekt

Sportangebote finden

Sportangebote finden

Digitale Strategie

Eine Website ist heute oftmals mehr als nur eine Website. Sie ist Teil eines integrierten Konzepts.

Mit dem Kunden erarbeiten wir eine umfassende digitale Strategie. Das bedeutet unter anderem, dass bei dieser und bei weiteren Sites des Kunden Daten aus dem Digitalisierungsprojekt verwendet werden sollen. Ein konkretes Beispiel: Findet sich beim Kunden für die Datenbank ein digitales Verzeichnis der Sportvereine oder der Sportstätten, so schaffen wir Schnittstellen, die die Nutzung dieser Daten auf allen Sites des Kunden ermöglichen, um Fehler und mehrfache Datenpflege zu vermeiden.
Auf diese Weise schaffen wir eine lose, digitale Kopplung verschiedener Systeme durch definierte Schnittstellen, erhalten aber die technische und gestalterische Eigenständigkeit der einzelnen Sites.